Unser Kursangebot

Anwendung von Sedativa und Sedierung am Lebensende in der Allgemeinen Palliativversorgung

Der Einsatz von Sedativa und die sogenannte „Palliative Sedierung“ sind in der palliativmedizinischen Versorgung wichtige und ethisch akzeptierte Therapiemöglichkeiten zur Behandlung von schwer kranken und sterbenden Menschen, die aufgrund anderweitig nicht behandelbarer Symptome für sie unerträgliches Leiden erleben. Für Mitarbeitende in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen stellen sich mehrere Herausforderungen: In welchen Situationen setzen wir sedierende Maßnahmen ein? Wer ist in Entscheidungen hinsichtlich sedierender Maßnahmen einbezogen? Was ist bei der Dokumentation zu beachten?
Das Forschungsprojekt „SedEol“ der Klinik für Palliativmedizin erhebt durch Aktenanalysen und qualitative Interviews Daten zur Praxis der Anwendung von Sedativa und „Palliativer Sedierung" am Lebensende in der Hämatologie/Onkologie, Neurologie, Akutgeriatrie und Gynäkologie sowie in Pflegeheimen.
Dieser Workshop vermittelt Kenntnisse über aktuelle Forschungsergebnisse zum Einsatz von Sedativa am Lebensende in der Allgemeinen Palliativversorgung, gibt einen Überblick über Leitlinien-Empfehlungen zu "Palliativer Sedierung" und will den Austausch über Herausforderungen in der alltäglichen Praxis anregen.

 

Inhalte

  • ausgewählte Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt SedEol und Diskussion dazu
  • ausgewählte Empfehlungen aus Leitlinien zu „Palliativer Sedierung" und Diskussion dazu
  • Praxis-Erfahrungen eines/einer Expert*in zum Thema und Diskussion dazu
  • als Teil des Forschungsprojektes „SedEol“: Leitfaden-gestützte Gruppendiskussion (siehe unten)

Im Workshop wird eine Leitfaden-gestützte Gruppendiskussion zum Thema durchgeführt. Diese Diskussion wird mittels eines digitalen Audio-Aufnahmegerätes aufgezeichnet und in anonymisierter Form im Rahmen des Forschungsprojektes ausgewertet. Die Zustimmung der Ethikkommission der LMU sowie die datenschutzrechtliche Freigabe liegen vor.

 

Methoden
Impulsvorträge, Falldiskussion und Reflexion, Leitfaden-gestützte Gruppendiskussion

 

 

 

Pflegende und Ärzt*innen, die im Krankenhaus (außer Palliativstation/ Palliativdienst) oder im Pflegeheim sterbende Menschen betreuen
die Teilnahme ist kostenfrei
werden beantragt
Christophorus Akademie

Dr. med. Eva Schildmann

Dr. Bettina Grüne

Sophie Meesters

 

20 V-15 M89

Dienstag, 05.05.2020
Beginn: 9.30 Uhr
Ende: 17.00 Uhr
bis 24.03.2020
Anmeldung >>

 

Kursangebot